Fotographie

Meine "fotographischen Wurzeln" liegen
in meiner Fotolaborantinnen-Ausbildung Ende der 1990er Jahre.
Vor kurzem wieder entdeckt und nun in die digitale Welt "gerettet" (s.u.).

Seitdem hat sich mein Blick natürlich (genauso wie der technische Fortschritt) stetig erweitert, aber ganz grundsätzlich zählt doch immer "nur" der Inhalt eines Bildes! 
Für mich liegt er im Einfachen, Schlichten. Nur manchmal braucht´s ´nen Extra-Tick...

"shades of grey" 
Graustufen Landschaft auf bestem SW Fotopapier "analog" archiviert:



Die gesammelten Werke zur Abschlussprüfung:
(Der ansonsten gefräßige "Gast" unten am Bildrand 
hat die SW-Bilder in Ruhe gelassen, die "Chemie hat wohl nicht gestimmt" ;)

Überlagerung von zwei Negativen (= Doppelbelichtung) 
und im "digitalen" Foto um farbige Reflexe "erweitert"...
(die kleine Ton-Figurine á la Degas entstand mal im Kunst-LK,
das Binsenbild am heimischen "Bott-Loch")

"Himmels-Spiegelungen" und Reben auf dem Letzenberg:

SW Mond-Landschafts-Repro à la Max Ernst
(auch da schon: Faszination Mond...)


Text/ Schrift wurde in den 90ern noch per 
Rubbel-Buchstaben (und Folie...) über´s Negativ montiert.
(Heute erledigen das zum Glück ganz einfach wunderbare Foto- und Grafik-Programme)


Grundsätzlich hat mir die handwerkliche Ausbildung viel gebracht.
Ich kann es auch nur jedem Interessierten ans Herz legen, v.a. die SW-Arbeit im Labor ist kein Hexenwerk! Wenn man dann noch echtes Foto-Papier verwendet, hat man im Ergebnis die beste Archiv-Qualität, die locker "ein paar Jahrzehnte" wegsteckt...

Unerreichbar sind aber auch heutzutage noch die Daguerrotypien: Dieses Verfahren wurde schon 1835-39 entwickelt und setzt bis heute Maßstäbe! Die Bilder sind durchweg Unikate mit feinsten Nuancen (aufgrund des hohen Silbergehalts), die eine Feinheit ausstrahlen, die ihresgleichen suchen...

Hier zum Beispiel der Meister im Selbstportrait:
Mr. J.-B. Daguerre 
(1844, Bilddatei gemeinfrei, Quelle Wikipedia)

Hier noch ein Lithografie (Bilddatei gemeinfrei, Quelle Wikipedia), welche den Hype um dieses neue Verfahren (...DER erfolgt wohl bei jeder neuen Technik ;) so schön illustriert:
Datei:La Daguerréotypomanie.jpg





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen